Oldtimer-Hardautal.de 
   

Geschichte dieses Treckers

...oder wie ich meinen ersten Oldtimer bekam...


Am Anfang war der Gedanke, einen Trecker anzuschaffen eigentlich mehr Praktisch veranlagt. Meine Freundin hatte mit ihrem Pferd den Reitstall gewechselt und auf dieser Gemeinschaftsanlage stand kein Trecker zur Pflege von Reitplatz und Wiesen zur Verfügung. Das ständige Ausleihen führte oft zu Terminproblemen also mußte was eigenes her....
Nachdem nur Deutz in Frage kam (Familientradition) und es wegen eines Mähers/Mulchers schon 50 PS sein sollten, wurde es schon schieriger, bis dann eines Tages Jan´s Schwiegervater (in Spe), selbst Landwirt in der Nähe von Kiel, bei den Erben eines verstorbenen Bauern diesen D50 entdeckt und nach kurzer Rücksprache gekauft hatte.
Aus einem erledigten Problem wurden 2 neue:
  1. Der Trecker stand im fast 300 km entfernten Kiel,
  2. Der Trecker war "unansehnlich", wollte also Restauriert werden.
Den Transport haben wir unter Abenteuerlichen Umständen hinbekommen, auf einen geliehenen Tieflader hinter Jan´s Unimog haben wir alles Verladen, was mit mußte: Der Deutz, ein 4m langer Hydraulikkipper beladen mit ca. 50 Bund Heu, ein Fahr Kreiselheuer (4-Stern) und eine Lange Aluleiter. Das Ganze mit Spanngurten und Netzen gesichert.....

Oldtimer-Hardautal.de - Ein nichtkomerzielles Internetprojekt von Meiko Witte, Uelzen